Studierende der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften produzieren 130 Videotagebücher während der Corona-Krise

„Inside Corona – Videotagebücher einer Krise“ heißt das neue interdisziplinäre studentische Projekt am Institut für Öffentliche Kommunikation bzw. der Fakultät Verkehr-Sport-Tourismus-Medien der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften. Über 130 Studierende berichten in ihren Videotagebücher über ihre Erlebnisse, neu gesetzten Ziele und ihre ganz persönliche Wahrnehmung der Corona-Krise. Wöchentlich veröffentlicht jeder Studierende aus den Studiengängen Medienmanagement und Medienkommunikation mindestens ein Videotagebuch auf der Website www.inside-corona.de. Andreas Kölmel, Professor für Medienproduktion, und sein wissenschaftlicher Mitarbeiter Tonio Vakalopoulos entwickelten das Konzept und die Website in nur drei Tagen. Für den Launch der Website produzierten die Studierende innerhalb von 5 Tagen ihren ersten Tagebucheintrag. Seit dem 27. März ist das Projekt online abrufbar.

Schafft man es während der Corona-Krise autodidaktisch Klavier zu lernen? Wie viele Bücher kann man in dieser Zeit lesen? Wie entwickelt sich das familiäre Zusammenleben in dieser Zeit oder was sagen meine Nachbarn zu der Krise? Fragestellungen dieser Art und noch viele mehr behandeln die Projektteilnehmern in ihren Filmen.

Ziel des Projekts ist es Einblicke in das Privatleben von Menschen aus Deutschland und Österreich zu geben und zu dokumentieren, wie die Krise an diesen vielen verschiedenen Orten wahrgenommen und erlebt wird.

Im Wintersemester ist geplant aus den dann über 1500 Videobeiträgen einen abendfüllenden Dokumentarfilm zu produzieren, den wir dann an der Ostfalia und mit etwas Glück auch auf diversen Filmfestivals zeigen werden.

Über das Projekt

„Inside Corona“ ist ein studentisches Projekt an der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften, in dem 130 Studierende aus den Studiengängen Medienmanagement und Medienkommunikation Videotagebücher während der Corona Krise führen. Dabei berichten sie entweder über sich selbst oder aus einer eher beobachtenden Perspektive.

Ziel ist es das Leben während dieser Zeit in verschiedenen Teilen Deutschlands zu dokumentieren und wiederzugeben.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen